Wir setzen uns für eure

Interessen ein!

Wir sind eine Gruppe junger Ärzte und Ärztinnen, die sich für die Interessen aller Ärzte in Ausbildung einsetzt.

Warum Turnusärzte für Turnusärzte

Als einzige Fraktion der Wiener Ärztekammer konzentrieren wir uns ausschließlich auf die Vertretung von Ärzten in Ausbildung. Während andere Kammerräte der Sektion Turnusärzte in Fraktionen mit Fachärzten

und Allgemeinmediziner sind und daher in ihren Entscheidungen nicht so frei agieren können, können wir ohne auf Interessen anderer Rücksicht nehmen zu müssen uns zu 100%  für 

euch einsetzen.  Daher sind wir der Garant dafür, dass eure Interessen gewahrt werden und keine faulen Kompromisse auf Kosten der Ärzte in Ausbildung geschlossen werden.

Arbeitszeitflexibiliserung

Freie Wahlmöglichkeit zwischen 25h und 12,5h Diensten. Dort, wo 12,5h Dienst notwendig sind, müssen diese entsprechend besser finanziell abgegolten werden!

Die Kernarbeitszeit darf nicht ausgeweitet werden, sonst drohen uns unangenehme, familienunfreundliche Arbeitszeiten.

Schlanke Kammer

Wir wollen eine schlanke, effiziente und transparente Kammer, die als moderner Servicebetrieb unser Leben leichter macht und nicht verkompliziert. In der Phase der Familiengründung und Aufbau eines Lebens nach dem Studium fordern wir eine finanzielle Entlastung (Kammerumlage/ Wohlfahrtsfondbeitrag) für alle Ärzte in Ausbildung für die gesamte Dauer der Ausbildung. Außerdem wollen wir beitragsfreie Zuverdienstgrenzen während einer Karenz!

Bezüglich des Wohlfahrtsfonds soll ein Ausstiegsszenario berechnet und den Mitgliedern zur Abstimmung vorgelegt werden. Notwendig ist auch eine bessere Information über Leistungen des Wohlfahrtsfond.

Weitere Forderungen

Schluss mit dem Gemauschle: Wir wollen eine transparente Ausschreibung aller Ausbildungsstellen.

Wir wollen außerdem eine gerechtere Berechnung der Ausbildungszeiten während einer Teilzeit. 35 Stunden pro Woche entsprechen einer vollen Ausbildung, jedoch zählen 20 Stunden pro Woche nur als eine 50% Ausbildung.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Nachdem wir es endlich geschafft haben, dass eine Elternteilzeit möglich ist, muss es jetzt zu einer deutlichen Verbesserung der Kinderbetreuungsangebote durch den Dienstgeber kommen!

Wir fordern eine Kinderbetreuung mit an unsere Arbeitszeiten angepassten Öffnungszeiten.

Thema Ausbildung

Die Implementierung der neuen Ausbildungsordnung wird uns auch weiterhin beschäftigen. Manche Träger haben versucht durch viel zu spätes Ansuchen um Ausbildungsstellen die Wiener Ärztekammer unter Druck zu setzen. Das Ziel war, die gesetzlichen Vorgaben zu unterlaufen.

Das lassen wir nicht zu! Wir fordern eine gute Ausbildung ohne Kompromisse. Krankenhausbetreiber brauchen uns. Ohne uns bricht der Betrieb zusammen.

Die Forderungen sind klar. Der Skill&Grade Mix darf gar kein Thema mehr sein, der mitverantwortliche Bereich muss lückenlos und komplett übernommen werden.

Die Ausbildung muss nach einem klaren Logbuch erfolgen. Die für die Ausbildung notwendigen Inhalte müssen während der Ausbildungszeit und auf Kosten der Träger erfolgen.

Wir fordern außerdem frei verfügbaren Sonderurlaub für jeden Arzt in Ausbildung und ein persönliches Fortbildungsbudget. Die Zeiten in denen Sonderurlaub und Fortbildungsbudget überwiegend Fachärzten zugeteilt wurden, müssen endlich vorbei sein.

Die Gefahr besteht, dass auf Kollegen in der alten Ausbildungsordnung vergessen wird. Auch in diesem Punkt werden wir wachsam sein und darauf achten, dass die Verbesserungen in der Ausbildung allen Kollegen zu Gute kommen.

Aufpassen werden wir auf eine gerechte Verteilung der ärztlichen Tätigkeiten auf alle Hierarchieebenen (Oberärzte, Fachärzte, Stationsärzte). Gerade im Zuge der Einsparungen und Arbeitszeitflexibilisierungen droht ein übermäßiges Abwälzen ungeliebter Tätigkeiten und unangenehmer Dienste an Ärzte in Ausbildung.

Anträge gestellt
Durchgebracht
noch offen
Mitglieder

Kontaktiere uns!

Du hast Ideen, Wünsche oder Anregungen? Dann schreib uns einfach: